Physikalisch-Metorologisches Observatorium Davos -- World Radiation Center pmod-wrc
home


background-position

Sonnenbeobachtungen

Im Rahmen der Öffentlichkeitssanlässe (Tage der offenen Tür) werden dem Publikum verschiedene Teleskope zur gefahrlosen Sonnebeobachtung zur Verfügung stehen. Bei schönem Wetter kann man sich so mit eigenen Augen ein Bild vom Forschungsobjekt des PMOD machen!

Weisslicht Projektion

Mit einem kleinen Teleskop wird ein Bild der Sonne auf einen Projektionsschirm geworfen. Dieses kann bequem von mehreren Zuschauern beobachtet werden. Auf dem ca. 20 cm grossen Bild der Sonnenscheibe werden mit etwas Glück die dunkeln Sonnenflecken von blossem Auge sichtbar.

H-Alpha-Sonnenteleskop

Ein Teleskop wird mit einem speziellen Rotfilter ausgerüstet sein, das einerseits das Auge schützt und zudem verschiedene Erscheinungen der Sonnenaktivität sichtbar macht. Im sogenannten H-Alpha-Licht erscheinen aktive Gebiete auf der Sonnenscheibe hell und bilden einen Kontrast zu den dunklen, sogenannten Filamenten. Am Rand der Sonne können spektakuläre Massenauswürfe, sogenannte Protuberanzen, beobachtet werden.

Der Abendstern am Tageshimmel

Noch bis im August dieses Jahres ist die Venus als heller Abendstern über dem Westhorizont zu beobachten. Haben sie gewusst, dass mit einem richtig eingestellten Teleskop oder Feldstecher die Venus sogar am hellichten Tag zu sehen ist? An unseren Öffentlichkeitsanlässen wird das antike Zeiss-Teleskop von PMOD-Gründer Carl Dorno zur Venusbeobachtung zur Verfügung stehen. Bei ganz klarem Himmel hat der ambitionierte Beobachter sogar die Möglichkeit, die Venus von blossem Auge (also ohne Teleskop oder andere Hilfsmittel) als kleinen Leuchtpunkt am Nachmittagshimmel zu entdecken. Wer findet sie als Erste(r)?

Fortschritt der Analemmaphotographie

Während des Jubiläumsjahres 2007 versuchen wir ein sogenanntes Analemma aufzunehmen. So wird die Figur genannt, welche die Sonne im Laufe eines Jahres am Himmel beschreibt. Es werden drei verschiedene Ansätze zur Aufzeichnung des Analemmas verfolgt, zwei davon im Rahmen einer Maturaarbeit durch Miriam Meier an der Schweizerischen Alpinen Mittelschule Davos (SAMD). An den Öffentlichkeitsanlässen wird der Fortschritt des "Analemmaprojektes" gezeigt. Im Dezember kann (hoffentlich) das vollendete Bild präsentiert werden.




         
         

Dorfstrasse 33, CH-7260 Davos Dorf, Phone +41 58 467 51 11, Fax +41 58 467 51 00 www.pmodwrc.ch
home