Physikalisch-Metorologisches Observatorium Davos -- World Radiation Center pmod-wrc
home


Tag der offnen Tür

Sonntag, 10. Juni 2007 10.30 bis 12.30 Uhr

Öffentliche Fachvorträge für Interessierte zum «Day of International Heliophysical Year (IHY)» am PMOD/WRC

«Internationales Jahr der Heliophysik»
Das Jahr 2007 ist das von der UNO deklarierte «Internationale Jahr der Heliophysik». Institute, die im Bereich Sonnenphysik tätig sind, erklären weltweit den Besuchern heliophysikalische Prozesse und die Verbindung zwischen Weltraum- und Erdwissenschaften. Interessierte Besucherinnen und Besucher können so im PMOD/WRC mehr erfahren über Sonne, Heliosphäre und die Auswirkung der Sonnenstrahlung auf das Erdklima (www.ihy2007.org).

Vortrag 1 | 10.30 – 11.00 Uhr
Phänomene der Sonne Dr. Margit Haberreiter
Die Sonne strahlt nicht mit konstanter Strahlungsleistung, sondern variiert auf verschiedenen Zeitskalen. Am prominentesten ist der sogenannte 11-Jahres-Zyklus. Die Variation in der Strahlung kann auf die Variation des Magnetfeldes auf der Sonnenoberfläche zurückgeführt werden.Insbesondere ist das Magnetfeld für unterschiedliche Phänomene der Sonne verantwortlich.

Vortrag 2 | 11.15 – 11.45 Uhr
Die schwingende Sonne Dr.Wolfgang Finsterle
Das Brodeln der Konvektionszone im Innern der Sonne verursacht einen «Lärm», dessen Schallwellen sich über die ganze Sonnenkugel ausbreiten. Einige dieser Schallwellen dringen tief ins Innere der Sonne, bevor sie an einem anderen Ort wieder an der Oberfläche erscheinen. Die Eigenschaften dieser Wellen verraten uns viel über den inneren Aufbau der Sonne. Dieses Forschungsgebiet wird in Anlehnung an die Erdbebenforschung Helioseismologie genannt. Es werden die seismischen Phänomene auf der Sonne präsentiert und Tricks gezeigt, mit denen die Wissenschaft daraus mehr über unseren Heimatstern zu lernen versucht.

Vortrag 3 | 12.00 – 12.30 Uhr
Der Einfluss der Sonne auf das Klima Prof. Dr.Werner Schmutz
Auf sehr langen Zeitskalen (Eiszeiten) ist der Einfluss der Erdbahn-Schwankungen klar nachzuweisen. Es gibt weitere Einflüsse, die natürliche Klimaschwankungen auslösen. Heute sind Experten der Meinung, dass auch die Variationen der Sonne klimarelevant sind. Noch sind in diesem weltweit aktuellen Forschungsgebiet – die Fachwelt spricht von «Sun-Earth Connection» und «Space Climate» – noch nicht alle Fragen beantwortbar. Man versteht, wie die Sonne das Erdklima beeinflusst und dass die Sonne nicht für den Anstieg der Temperatur in den letzten 20 Jahren verantwortlich sein kann. Allerdings ist ein Teil der Erwärmung in den 100 Jahren davor wahrscheinlich auf den natürlichen Einfluss der Sonne zurückzuführen.

Dorfstrasse 33, CH-7260 Davos Dorf, Phone +41 58 467 51 11, Fax +41 58 467 51 00 www.pmodwrc.ch
home